Eine wirklich chinesische Behandlung wird auf den ganzen Menschen ausgerichtet.

Akupunktur (针治)


Patienteninformation: Was ist Akupunktur?

Akupunktur ist eine ca. 2000 Jahre alte chinesische medizinische Heilmethode, bei der durch das Nadeln oder Erwärmen ganz bestimmter Punkte die eigenen Heilungskräfte angeregt werden. Nach chinesischer Vorstellung gewährleistet nur die Harmonie aller inneren und äußeren Prozesse die menschliche Gesundheit. Damit die verschiedenen komplexen Teile des menschlichen Organismus gut miteinander funktionieren können, benötigt man nach Auffassung der traditionellen chinesischen Medizin einen harmonischen Fluss der Lebensenergie „Qi“. Diesen Energiefluss beeinflusst man durch die Nadelung von Punkten auf den Energiekanälen in einer jeweils gewünschten Art und Weise (Lat.: acus = Nadel, punctio = das Stechen). Gelingt es, einen freien Fluss des Qi zu erreichen, bessert sich das Wohlbefinden des Patienten. In Kombination mit weiteren Behandlungsmethoden (Kräuter, Massage, Atmungs- und Bewegungstherapie etc.) sorgt man für eine umfassende Gesunderhaltung des Patienten.

Wie läuft eine Akupunktur-Behandlung ab und was ist Moxa (灸法, jiǔfǎ)?

Nach der Fallaufnahme (Anamnese) entschließt sich Ihr Heilpraktiker für eine bestimmte Punktkombination. Während der Behandlung werden dann sehr dünne Nadeln in ausgewählte Punkte nahezu schmerzfrei eingestochen. Je nach Erfordernissen werden bis zu etwa 15 Nadeln verwendet. Eine Behandlung dauert etwa zwischen 45 und 90 Minuten. Ein damit zusammenhängendes Behandlungsverfahren, das oft zusammen mit der Akupunktur oder auch getrennt für sich durchgeführt wird, ist die Moxibustion. Hierbei wird die Wolle aus den Blättern des Beifußes auf den Nadeln oder auf einer Unterlage (Knoblauch- oder Ingwerscheibe) über Akupunkturpunkten verglüht. Diese Verfahren regt ebenfalls den Qi-Fluss des Menschen an.

Was behandelt man mit Akupunktur?

Die WHO hat der AGTCM exklusiv das Recht erteilt, die Indikationsliste der WHO für Akupunktur zu übersetzen und zu veröffentlichen. Jens Behrens stellt Ihnen an dieser Stelle einen Link zur deutschen Übersetzung dieser Veröffentlichung (Originaltitel „Acupuncture: review and analysis of controlles clinical trials“ Published by the World Health Organization in 2002) zur Verfügung.
Der LinK: https://www.agtcm.de/therapeuten/index.htm

Sollten Sie Fragen zu den Behandlungsmöglichkeiten Ihrer Erkrankung haben, so lassen Sie sich von Jens Behrens einen Beratungs- oder Anamnese-Termin geben, an dem geklärt werden kann, ob Ihre Störung mittels Chinesischer Medizin behandelt werden kann.

Patienteninformationen Akupunktur

© 2018 Jens Behrens    —   Sonntag, 24. Juni 2018